Der Blog im Bayerwald

by Elke Jüngling
Golfspielen macht Sinn, gerade in dieser Zeit! Der Golf-Virus!
10.03.2021

Corona beschäftigt uns nun schon seit über einem Jahr und keiner war sich wirklich bewusst, was da eigentlich auf uns zukommt. Ein Virus so weit weg, in China. Waren wir noch im Februar 2020 ganz unbeschwert mit dem super Messestand auf den „Golftagen München“ und haben dort viele Interessenten bei uns begrüßt. Das war ein tolles Wochenende!

Kurz darauf waren auch wir im Lockdown, sah man noch davor die Bilder aus China, wo Millionen von Menschen in Ihren Wohnungen gefangen waren, typisch China dachte man da. Aber auch bei uns kam das unabwendbare und da war der Balkon daheim schon Gold wert!

Golfsport … alle Anlagen geschlossen, keine Sicht auf Öffnung. Das war erst ein wirres Gefühl, eines der Ohnmacht und der Aussichtslosigkeit. Die Ungewissheit und vor allem das Unwissen über diese unsichtbare „Macht“ war zermürbend. Jeden Tag eine neue Hiobsbotschaft in den Medien.

Abstand ist wichtig! So ein Golfball, geschlagen, kann große Verletzungen hervorrufen und auch Golfschläger im Schwung haben schon so manches blaue Auge oder schlimmeres erwirkt. Also sind hier 1,5m Abstand das MINDESTE! Frische Luft stärkt das Immunsystem und ist gut für die Seele um negative Gedanken auszuschalten. Beim Golf ist Wohlbefinden vorprogrammiert und kann alleine, zu zweit, zu dritt oder auch zu viert (es ist immer genügend Abstand vorhanden!) ausgeübt werden. Wenn man heute mal seine Ruhe haben möchte, na gerne! Ab auf den Golfplatz! Alle Sorgen und Nöte sind für ein paar Stunden im Abseits und man kann sich seinen Gedanken und positiven Eindrücken in der Natur widmen.

Und man macht Sport! Jetzt werden wieder viele lachen… Sport!!! Golf bringt Assoziationen hervor wie: ältere Herren in witziger Bekleidung mit dicker Zigarre und im Golf-Auto fahrend. Ja das stimmt auch, gibt es.

Golf ist, wenn man es kraftvoll betreibt, Hochleistungssport.

Aber es geht auch lässiger: eine Golfrunde über 18-Loch zieht sich über bis zu 10km GEHEN! Und man schlägt den Ball dann noch ca. 80-120 x und das erfordert immer höchste Konzentration und diese zehrt an der Kondition und manchmal auch an den Nerven! Und genau das ist die Krux! Durchzuhalten, konstant die Golfrunde zu spielen, im Rahmen der eigenen Spielstärke. Hier ist das Handicap gemeint. Näher gehe ich dazu jetzt nicht ein, das ist eine Sache für sich.

Kondition ist gefragt und psychisches Durchhaltevermögen. Golf kann man lässig spielen, ist aber kein Spaziergang!

Und es entscheidet auch immer die Tagesform über Erfolg und Misserfolg! Wenn man Golf mit Schwimmern vergleichen würde: heute schwimmt man den Weltrekord, morgen geht man unter.

In keiner anderen Sportart liegen Erfolg und Misserfolg so nah beieinander.

Der Golf-Virus, wie er gerne genannt wird, ist harmlos. Er gibt Dir die Möglichkeit eine tolle Sportart bis ins hohe Alter auszuüben und Deine Gesundheit zu stärken, Freunde zu treffen, Natur zu genießen und unbeschwerte Stunden zu erleben. Und einmal erlebt, wird man diese Golferei auf dem Platz nicht mehr missen wollen!

Die Golf-Familie im Bayerwald ist eine ganz besondere! Komm zu uns und lerne uns kennen! Wir freuen uns auf Dich!

Viele Grüße aus dem Bayerwald

Elke

MIT ODER OHNE PARTNER AUF DEN GOLFPLATZ? DIE FRAGE ALLER FRAGEN!
01.02.2021

Laut einer großen Dating App gibt es in Deutschland zurzeit ca. 20 Millionen Singles, einige davon mit dem Schicksal hadernd, andere wiederum sehen in ihrem „Allein“Dasein die große Chance, die Unabhängigkeit in ganzem Umfang zu genießen!

Der allgemeine Konsens ist: Frauen sind zu anspruchsvoll und Männer mittlerweile zu schüchtern. Eigentlich eine unglaubliche Aussage, die man erst mal sacken lassen muss.

Wie sieht es aus, draußen auf den Plätzen? In meinem Arbeits-Jahr Im Club habe ich viele Nicht-Singles beobachtet, die ausschließlich mit Freunden unterwegs waren. Allerdings auch immer ohne den Partner, der teilweise tatsächlich kein Golf spielt. Die Startzeiten werden jedoch so gewählt, dass man dann schon immer zum Mittagessen wieder am gemeinsamen Tisch landet! Ist das die neue Auszeit von der Beziehung? Ist das eine Art das gemeinsame Leben zu leben?

Durch meine Aktivität in einer großen Single-Golfer Gruppe im sozialen Medium Facebook, habe ich einen großen Einblick in die Sehnsüchte der Singles. Ich organisiere mittlerweile pro Jahr zwei große Golf-Single Treffen bei uns im Club und das mit stetig steigendem Erfolg bzw. Zuspruch. Gerade jetzt, die Einsamkeit ist coronabedingt in großem Maße vorhanden, sehnt sich jeder nach Zweisamkeit, im Idealfall natürlich einen golfenden Partner, der das gemeinsame Hobby dann zum Super-Erlebnis machen wird. Und ich kann mit großem Stolz verkünden, dass sich beim Treffen im Oktober 2020 ein Paar gefunden hat! Ja, die Liebe zählt!

Viele sehnen sich nach einer Schulter, nach einem Partner, mit dem man das schönste Hobby der Welt ausüben kann, wohlgemerkt wir sprechen nur von Golf!
😁😁😁😁😁

Mit dem Partner gehen wir an unseren freien Tagen ganz spontan auf die Runde, genießen die Natur, schlürfen Prosecco und leben in den Tag hinein. Geteiltes Glück wird zu doppeltem Glück! Und genau das erleben wir eigentlich nur beim Golfsport! Denn diese Sportart vereint Anspruch, pure Natur, Erlebnis, Fitness und Glücksgefühle. Der gemeinsame Sit-in nach der Runde lässt den genialen Tag zu zweit in persönlicher Atmosphäre ausklingen.

Dies liest sich wie aus einer Anleitung zum perfekten Glücklichsein und scheint im ersten Anlauf sogar sehr einfach!

Kommen wir auf den Satz zu Anfang zurück: Frauen sind zu anspruchsvoll und Männer mittlerweile zu schüchtern. Eine sehr mutige und auch seltsame Aussage (die nicht von mir stammt).

Viele Großmütter geben Ihren Enkelinnen den Rat: „sei geschmeidig, ordne dich unter und sei ganz Frau!“

Ein Beispiel zum tatsächlichen Alltag:

Wie läuft das, wenn man es irgendwann in den Olymp der Single Händikäpperinnen geschafft hat und die Männers automatisch den Eindruck des „Mannweibes“ von dir haben? Wie wärst du denn sonst im Golfsport so weit gekommen? Immer wieder habe ich den Eindruck, dass das HCPI unter 10 ausschließlich den Männern zusteht, alleine schon wegen der männlichen Anatomie! Frauen machen sich gut in den mittleren HCPI´s oder so um die 20. Da kommt man tatsächlich nicht so oft in die Birdie Bredouille.

Viele Männer haben den Mut verloren? Bestimmt! Frauen auch! Der benannte hohe Anspruch, der auf beiden Seiten herrscht, wird viel zu oft auf die Goldwaage gelegt, um die eigene Unsicherheit zu verbergen! Auch Frauen -wie Männer- haben mittlerweile den "Anspruch", dass der zukünftige potentielle Partner nicht unbedingt in der gleichen Altersliga spielen sollte, Jünger wäre schon gut, oder wenigstens gleichaltrig, beim "wenigstens" tun sich manche Männer schon schwer.

Aber wenn nicht auf dem Golfplatz, wo sonst sollte man seine Traumfrau oder den Traummann treffen? Denn hier trifft Anspruch auf Natur und Schönheit, auf die Frauen, auf die Männer, die auch nicht alleine bleiben wollen! Und die Sehnsucht nach Partnerschaft macht vor keinem Alter halt!

Also traut Euch und seid mutig, denn nur den Mutigen ist das Glück! Dass sich die Art und Auftreten der Frauen mit den Jahren und auch mit der gesellschaftlichen Revolution geändert hat, ist eine Tatsache. Aber auch dies ist eine Herausforderung, der sich jeder Mann stellen kann. Und der Golfplatz bietet eine perfekte Ausgangsposition für´s Kennenlernen!

Ich gebe die Single-Golfer-Treffen-Termine und das Programm zeitnah bekannt, sei dabei und nutze die Chance die Liebe deines Lebens kennenzulernen!

Wie sagte schon Marilyn Monroe:

Unvollkommenheit ist Schönheit, Wahnsinn ist Genialität, und es ist besser lächerlich als völlig langweilig zu sein!


CU on the course!
Elke

DER RING IM HEUHAUFEN ODER MAN DARF DIE HOFFNUNG NIE AUFGEBEN!
15.01.2021

 

Es müsste ein Tag im September 2020 gewesen sein. Ein sonniger, ruhiger Tag. Elisabeth, eine Kollegin aus einem oberbayerischen Club war mit ihrem Mann zu Gast auf unserer Anlage. Die beiden waren schon einige Tage bei uns auf der Runde und der letzte Golftag vor der Heimreise stand auf dem Programm. Der Tag war für mich im Office normal und ohne besondere Vorkommnisse bis... ja, bis Elisabeth nach den 18-Loch bei mir im Sekretariat erschienen ist und ziemlich aufgelöst war. Der Ehering war weg, verloren auf dem Platz. Ich habe mir das ganze erzählen lassen und leider muss ich zugeben, dass ich das Gefühlschaos nur erahnen konnte. Über 30 Jahre sind die beiden verheiratet. Ich versprach, die Golfer, die in den nächsten Stunden rausgehen würden, darauf aufmerksam zu machen!
Augen auf!

Das ganze ließ mir letztendlich keine Ruhe und ich sprang dann selbst ins Buggy und fuhr in Richtung Back 9, ich erinnerte mich, dass Elisabeth darüber sprach, dass sie den Ring an einer Kette trug und an Bahn 11, auf dem Weg zum Grün, dieser noch an Ihrem Hals hing. Sie merkte erst Mitte Bahn 14, dass die Kette gerissen war... . Ich checkte an Bahn 11 das Rough und Fairway und bog dann zum Abschlag 12 ab. Ich ließ die Situation auf mich wirken, ging die beiden Abschläge ab und es ging im Cart weiter Richtung Grün 12. Wer die Bahn kennt ... lang, breit und alles grün :)!!! 😁😁😁😁😁

In Schleifen fuhr ich hin und zurück. Ich ließ mich dann treiben und kurz vorm Dogleg hielt ich an, bin ausgestiegen, kein Erfolg, kein Ring. Sah in Richtung Grün hinauf, stellte mir vor, wie Elisabeth die Bahn gespielt hat (darüber hat sie nichts erzählt), die Positionen der einzelnen Schläge. Ich machte mich auf zum Grün und beobachtete in Gedanken den Schlag auf´s Grün mit dem Wedge. Ich fuhr und auf der Höhe Mitte Bunker (vor dem Grün) blieb ich stehen und blickte, ohne auszusteigen oder mich zu drehen, nach links und DA LAG ER, im 2nd cut!! Klein, golden, 3mm breit und Gott sei Dank so leicht, dass er oben auflag!

Ich musste laut lachen, es war ein irres Gefühl und meine Intuition wieder mal in Höchstform! Auf mein 3. Auge ist absolut Verlass! Ich hob den Ring auf und lachte ihn an, fuhr über die HalfWay Hütte an der 10 zurück und versuchte dann gleich Elisabeth telefonisch zu erreichen! Die beiden waren noch auf der Anlage und die Freude war kaum zu beschreiben. Auch für mich ein absoluter Glücksmoment!

Es zeigt, dass auch jede noch so aussichtslose Situation ein gutes Ende nehmen kann und man die Hoffnung nie aufgeben darf. Auch sind Empathie und Hilfestellung eine Selbstverständlichkeit und dürfen nie in Frage gestellt werden.

Liebe Elisabeth, ich freue mich, dass ich Dir so helfen konnte und ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen!

Viele Grüße
Elke

... und hier der besagte Tag von Elisabeth beschrieben:

Liebe Elke,
vielen herzlichen Dank für diese wunderschöne Beschreibung.
Man kann es kaum beschreiben wie wundervoll diese Situation von DIR gerettet wurde. Wenn ich an Wunder denke, oder von Wundern höre - ist dies DAS WUNDER‼️ Wenn man sich vorstellt irgendwo auf vier Bahnen (11, 12, 13, 14) einen Ehering zu suchen und ihn dann auch noch zu finden - ohne mitgespielt zu haben ist es ja noch viel schwieriger - DU bist einfach unglaublich wunderbar‼️

Ich war total aufgelöst und aufgeregt. Die Gefühle der Hoffnung schwanden bei uns natürlich mit jeder Bahn die wir absuchten.
An diesem Tag hatte ich eine offene Stelle am Ringfinger und hängte meinen Ehering dadurch an die Halskette, um ihn nicht zu verlieren.
Nähe Grün der 14 fiel mir diese Kette, an der mein Ehering hing, vor die Füße. Ich erschrak fürchterlich und suchte sofort an mir und um mich herum nach dem Ring.
Mein Mann lief herbei und half mir - wir fanden an der 14 - nichts‼️
Dann liefen wir genau dort entlang zurück, wo ich geschwungen hatte. Die ganze 14 - es spielten hinter uns 3 sehr nette Herren, die uns sofort suchen halfen - aber leider fanden wir nichts. Dann gingen wir wieder Richtung Grün der 14 - nichts‼️
Weiter zurück bis zum Abschlag 13 dann wieder zum Grün der 13,
hin und her - nichts‼️
Ein Greenkeeper kam, ich erzählte ihm davon und er half sofort suchen und gab auch gleich seinen Kollegen bescheid.
Dann gingen wir den Weg hoch zur 12 - nichts‼️(an der Stelle an der Elke ihn fand, standen wir, suchten und überlegten, wie der Spielverlauf war, haben ihn aber nicht gesehen), die ganze 12 abgesucht, die 11...... dann sogar noch die 10, und wieder auf allen Bahnen zurück zur 14 - ich wurde immer trauriger, mein Mann versuchte mich zu trösten „...wir lassen uns aus meinem zwei Neue machen....“ das war eine gute Notlösung. Nach wiederholtem hin und her, suchen hier und dort, gingen wir am späten Nachmittag erfolglos zum Clubhaus.
Fast alle die wir trafen, Greenkeeper, Angestellte im Club und Restaurant, Golfer.... wussten bereits von dem Verlust meines Eherings und fühlten mit uns.
Ich durfte überall meine Telefonnummer hinterlassen.
Besonders lieb war Elke, sie meinte ich gehe nach Büroschluss eh noch eine Runde, dann suche ich auch nochmal. Wir aßen noch was im Restaurant, meine Tochter riet mir am Telefon, den Ring wenn es dunkel ist nochmal mit der Taschenlampe zu suchen.
Das war dann unser Plan, denn am nächsten Morgen standen Mäharbeiten an‼️

Plötzlich - das Telefon läutete - eine Nachricht kam.....
Elke schickte ein Foto vom Ring - ich war sooooooo unbeschreiblich glücklich - wenn ich daran denke, fühle ich noch immer die Erleichterung, das Glück, die Freude die Elke in mir auslöste -
Für mich war das MAGIE - so einen kleinen Ring auf so einer großen Fläche zu finden ‼️‼️

Liebe Elke ich kann DIR und
dem wundervollen
Golfclub Bayerwald
gar nicht genug dafür DANKEN
was ihr für uns getan habt.

DANKESCHÖN

MAX AUTENGRUBER SEN. SCHREIBT GOLFGESCHICHTE!
06.01.2021

 

 

Ein Mann der ersten Stunde! Beim Golfplatzbau in Waldkirchen-Dorn Anfang der 1970er Jahre war er bei allen Arbeiten dabei: sei es beim Baumfällen bis hin zur Fertigstellung des Golfplatzes. Mit dem Architekten Donald Harradine war er aktiv am Bau des ersten Golfplatzes in Niederbayern beteiligt und dann auch der Greenkeeper der ersten Stunde! Donald Harradine holte ihn zum weiteren Projekt nach Erding, wo er maßgeblich am Bau der Anlage beteiligt war. Weitere Einsätze absolvierte er auf der Rusel, Eschenried, Raßbach, Stuttgart und Grafenhof.

Als Arbeits-Multi legte er zwischendurch noch die Prüfung zum Greenkeeper ab.

Max Autengruber brachte sich das Golfspiel selber bei und war mit ganzem Herzen dem Sport verbunden!

Das Clubhaus in Dorn übernahm damals Gattin Marianne, die für 12 Jahre die Gastgeberin im Club war. Herrliche Zeiten!

Im Jahr 2000 wurde Max der Marshall in Poppenreut und der neue 18-Loch Platz war von da an seine zweite Heimat! Max hat mit seinem Bautrupp viel an diesem Platz gearbeitet. Es entstanden Trockenmauern und kleine Gartenanlagen.

Fast 50 Jahre hat uns Max Autengruber aktiv begleitet und wir werden ihn nie vergessen! Eine Ära ist zu Ende gegangen!

-Die Vorstandschaft-

KOOPERATIONEN IN 2021
04.01.2021

 

 

Auch für 2021 haben wir uns schon wieder einiges einfallen lassen!

Der Club geht auch heuer die beliebten Kooperationen ein und bietet
allen Voll-Mitgliedern kostenlose Spielrechte in den benachbarten Clubs!

Mehrwert zählt und wir sind sehr stolz, dass wir zu unseren Nachbarn ein hervorragendes Verhältnis pflegen. Kooperationen sind das Zuckerl zur ordentlichen Mitgliedschaft!

Ob im Böhmerwald, in Pfarrkirchen oder in Raßbach -
wir sind Willkommen und genauso gilt dies bei uns für die Mitglieder der genannten Clubs! Nur Zusammen geht es in die Zukunft!

Im Juli spielen wir im GC Böhmerwald und im GC Pfarrkirchen/Mühlviertel kostenlos und
im September im GC Donau Raßbach! (gilt nicht für Basismitglieder)

Startzeiten buchen und losspielen!

Die Abkommen gelten nicht für Gruppen oder Turniere!

Viel Spaß wünschen wir!
Elke

DAS NEUE JAHR 2021
31.12.2020

 

Wie heißt es immer so schön: neues Jahr, neues Glück!

Hoffnung wird auch ein wesentlicher Begleiter in 2021 sein! Das Licht am Ende des Tunnels! Böse Zungen behaupten, dass dies allerdings auch der herannahende Zug sein könnte… !

Wir haben uns viele Ziele gesetzt, die wir in 2021 auf der Agenda haben. Mitglieder „fang“ steht an erster Stelle! Hier appellieren wir wieder an unsere Mitglieder, Werbung für unseren Club zu machen und „bring your friend“ ist an jedem Tag der Saison möglich! Wir stellen Schläger, Bälle und kühle Getränke! Und wenn Ihr Eure Freunde selbst in die Grundlagen einweist, sind die Zeit und auch die Bälle auf der Range sogar noch kostenlos, aber definitiv nicht umsonst 😉!

Wir müssen nach vorne schauen, Ideen verwirklichen. Ihr habt Ideen? Dann her damit! Wir sind für alles offen und für jede neue Anregung auf dem Sprung!

In 2021 wird alles besser, auch wenn wir in 2020, trotz aller Widrigkeiten, an sich eine gute Saison hatten. Es kann nur besser werden, denn noch ein Schritt weiter zurück, ist nicht mehr möglich.

Zusammenhalten ist ab jetzt das Credo und wir freuen uns auf die ersten Golfrunden im Frühjahr, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen blitzen! Nach dem Winter wird Euch Poppenreut voller Tatendrang, wie eine ausgeschlafene, junge Prinzessin, begrüßen und Euch königliche Golfmomente bescheren!

Einen Guten Rutsch und ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2021!
Elke

SOCIAL MEDIA IM BAYERWALD
29.12.2020

 

 

Social Media in Form von Facebook/Instagram/YouTube/Twitter ist heute aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Hier bewegt sich das Leben virtuell und manchmal sogar real. Unsere Facebook und Insta Accounts sind für unseren Club unabdingbar und bilden die Informationsbrücke zu unseren Mitgliedern, Gästen und Fans. Wir verbringen hier alle wichtigen Info´s an Euch, mit mittlerweile gutem Erfolg.

Man fällt auf, das ist in der jetzigen Zeit besonders wichtig. Anders zu sein, herauszustechen aus der Masse. Denn nur wer besonders ist, wird bemerkt und das Besondere trägt dann auch zum Erfolg bei.

Erfolg ist wichtig und viele Golfanlagen im Umkreis versuchen dies auch umzusetzen. Dass wir hier klar im Vorteil sind und unsere Social Media Darstellung extrem jung und dynamisch ist, zeigen die Reaktionen der User!

Reaktionen in Form von LIKES und KOMMENTAREN kann man nie genug haben! Deswegen appelliere ich an alle Facebook und Insta User, vor allem an unsere Mitglieder, die LIKE Funktion zu nutzen! Jedes LIKE bringt unsere Seite voran und auch den Radius, in dem wir dargestellt werden! Keine LIKES, keine Reaktionen und auch keine Beachtung von Gästen oder Nicht-Mitgliedern! Das ist eine einfache Kettenreaktion, die uns leider nicht weiterbringt!

Wir müssen so viele Nutzer erreichen, wie nur möglich! Dazu gehört auch das TEILEN von diversen Beiträgen, wie Turnierankündigungen, Kooperationsabkommen etc. …! Jeder soll darüber Bescheid wissen, welche Highlights wir im Club bieten und das geht im Social Media Bereich nur mit Hilfe der Facebook und Insta User! Und jeder kann für den Club hier aktiv werden, ohne großen Aufwand! Sich zum Club aktiv zu bekennen, ist eine große Geste mit großer Wirkung!

Es grüßt Euch
Elke

WEIHNACHTEN IM GOLF- UND LANDCLUB BAYERWALD E.V.
22.12.2020

 

Liebes Mitglied und Freund des Golfclubs!

Ein ganz besonderes Golfjahr liegt hinter uns und die eigenartigen Umstände werden uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben! Covid 19 kam aus heiterem Himmel zu uns und überschattete nicht nur unser Golf-Leben, sondern alle gesellschaftlichen Bereiche!

Wir haben alles getan, um Dir liebes Mitglied, die Saison so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten. Mit Einführung des Startzeitensystems haben uns nur positive Rückmeldungen erreicht und wir sind sehr stolz, dass es bei uns keinerlei negative Vorkommnisse gegeben hat. Leider mussten wir unseren Winterspielbetrieb im Dezember schließen, den wir hoffentlich bald, bei guter Witterung, wiederaufnehmen können!

Unsere durchgeführten Turniere haben großen Anklang bei allen Teilnehmern gefunden und wir sind bereits in den Planungen für 2021!

Bitte notiere Dir jetzt schon den neuen Termin für die ausgefallene 50 Jahr´ Feier:
23. Mai 2021 -zu Pfingsten, steigt das große Fest und wir freuen uns schon sehr darauf.
Wir schauen nach vorne und hoffen, dass sich die Situation in 2021 entspannen wird und unser Leben wieder zur gewohnten Normalität zurückkehren kann.

Mit der ordentlichen Mitgliederversammlung, die wir für März/April 2021 geplant haben, wird eine neue Vorstandschaft für die folgenden drei Jahre gewählt! Wir haben offene Posten zu besetzen! Werde aktiv und setze Dich produktiv für den Club ein, sei es als Vizepräsident, Jugendwart oder Platzwart!

Du wirst feststellen, dass Du in einem absolut motivierten Team agieren wirst und uns viele Möglichkeiten der Ideenverwirklichungen offenstehen! Wir bringen den Club voran und werden unserer Aufgabe absolut gerecht! Gerne können wir auch in einem persönlichen Gespräch den zur Verfügung stehenden Posten diskutieren!

****

Es ist still geworden, die stade Zeit ist angebrochen.
Es duftet nach Plätzchen und Glühwein, Nelken und Zitrusfrüchten!
Weihnachten ist die Zeit, die uns innehalten und auf die wichtigen Elemente in unserem Leben blicken lässt. Die Familie, der größte Fels in der Gesellschaft, gibt uns immer wieder Kraft und Halt, um im Leben zu bestehen! Genieße die Zeit im Kreis Deiner Liebsten und gönne Dir eine Auszeit. Zeit ist das kostbarste, das wir unserer Familie oder Freunden schenken können! Weihnachten bietet auch die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen, der Kulinarik zu frönen und den einen oder anderen guten Tropfen zu feiern!

Feiern sollen auch unsere Greenkeeper, diese haben sich die Auszeit nach dieser Saison redlich verdient. Vielen Dank für die tolle Arbeit draußen auf den Anlagen!

Ein großer Dank geht auch an unser Sekretariat, das uns in diesem schwierigen Jahr vortrefflich und mit großer Souveränität an den Golf- und Turniertagen betreut hat. Wir haben hier ein absolut kompetentes Team, das uns auch in 2021 zur Verfügung stehen wird!

Natürlich möchte ich es auch nicht versäumen unsere Marshalls zu erwähnen, vielen Dank an Gustl Kelm und Alfons Färber für Euren Einsatz! Danke auch an alle ehrenamtlichen Helfer und unsere Reinigungskraft Anneliese Praml, die jeden Tag in der Saison auf Hygiene und Sauberkeit schaut!

Unsere beiden Kulinarik Hot-Spots in Poppenreut und Dorn haben uns in der Saison wieder mit Köstlichkeiten verwöhnt. Der sehr familiäre Umgang zeigt, dass wir uns mit Respekt und Vertrauen gegenübertreten! Vielen Dank an Angelika Schmöller mit Team und Janjira & Dietmar Rankl!

Angelika Schmöller wünschen wir Alle eine schnelle Genesung! Liebe Angelika alles Gute für Dich!!!

Ich bedanke mich im Namen der Vorstandschaft für Deine Treue zum Club, für Dein Vertrauen in unsere Arbeit für den Club und für Deine Teilnahme am Clubleben. Was wäre ein Club ohne Turniere, Zamsitzn` (auf Abstand) am Stammtisch und gemeinsame Aktivitäten! Ein Clubausflug ist für 2021 bereits in Planung und wir freuen uns auf eine rege Teilnahme! Auch wird der Turnierkalender in 2021 keine Wünsche offenlassen! Aber keine Angst, auch jeder Nicht-Turnierspieler wird seine Startzeit bekommen!

Ich wünsche nun Dir und Deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest, schöne Feiertage und vor allem ein gesundes Neues Jahr 2021! Gesundheit ist das wichtigste Gut und darauf müssen wir achtgeben!

Bis bald im Bayerwald –Frohe Weihnachten-!

Alfred Pilsl
-Präsident-

GOLF AUCH IM WINTER? AUF ALLE FÄLLE!
21.12.2020

 

Grundsätzlich geht der Golfer im Sonnenschein und bei mindestens 18 Grad auf die Golfrunde und zugegeben, unter diesen Bedingungen ist es auch am Schönsten! Blühende Wiesen, der Duft von gemähtem Gras und das Zwitschern der Vögel lässt den Alltag verblassen und die Seele baumeln. Golf ist anspruchsvoll, kann aber auch leger gelebt und erlebt werden. Und dann gibt es diejenigen, die trotz Dauerregen und Temperaturen jenseits der Wohlfühlgrenze den Platz bezwingen und ganz besonders gute Ergebnisse einspielen, manchmal zur allgemeinen Verwunderung. Regen macht nicht nur schön, sondern auch erfolgreich!

Nun, Golf im Winter ist aber etwas ganz besonderes! Um es gleich klarzustellen: auf den Platz darf man nur, wenn es keinen Schnee hat und die Grüns frostfrei sind. Die Schäden könnten sonst immens sein! Für die Kälte gibt es Klamotten aller höchster Innovation und Ausstattung. Die Sonne glänzt am Himmel, die Luft ist brillant kalt und es gibt wirklich kaum schöneres, als diesen herrlichen Moment mit einem Golfschlag zu krönen! Bewegung und gute Gefühle sind immer noch der Balsam, der den Körper und Seele zusammenhält.

Und wir freuen uns schon sehr, wenn der LockDown zu Ende ist und wir unseren schönen Sport endlich wieder ausüben können!

CU on the course
Elke

LUKAS SCHMÖLLER -UNVERGESSEN-!
25.11.2020

 

Der Wirt der ersten Stunde in Poppenreut!
Mit Eröffnung des 18-Loch Platzes war das "Hofstüberl" das Clubhaus in Poppenreut.

Familie Schmöller, mit Oberhaupt Lukas Schmöller, war stets um uns bemüht und begleitet uns nun seit mehr als 20 Jahren.
Lukas war immer für uns da, hilfsbereit, freundlich und absolut Wirt und Gastronom. Wir haben uns in den 20 Jahren mit Familie Schmöller immer aufgehoben gefühlt!

Lukas war seit 2003 begeisterter Golfer und hinterlässt eine große Lücke im Club!

Ein großer Verlust für uns alle!

Unsere Gedanken sind bei Frieda und den Mädels!

Euer Golf- und Landclub Bayerwald,
Eure Elke